Informationen aus der Hausverwaltung

Vorgangsweise für Schlüsselnachbestellungen

Aufgrund Ihrer schriftlichen Anfrage und Bekanntgabe der Schlüsselmarke, der Schlüsselnummer und der Anzahl der benötigten Schlüssel sowie der Angabe des Grundes für die Nachbestellung übersenden wir Ihnen gerne eine Berechtigung für eine Schlüsselnachbestellung (gesperrte Schließanlage).

Der/die Schlüssel können unter anderem über Schlüsseldienste sowie Schlossereibetriebe nachbestellt werden. 

Vermeidung von Schwitzwasser- und Schimmelbildung

Richtiges Lüften - Vermeiden von Schwitzwasser- und Schimmelbildung

  • Die gesamte Wohnung soll in der kalten Jahreszeit - inklusive Schlafzimmer - ganztägig beheizt werden!
    Wirkung: Die Wände bleiben warm. Eine allfällige Schwitzwasserbildung - und damit verbundene Schimmelbildung - als Folge der Unterschreitung des so genannten "Taupunktes" wird vermieden.
  • Lüften Sie die Wohnung mehrmals am Tag, auch in der kalten Jahreszeit! Nach Möglichkeit sollten Sie querlüften: dazu öffnen Sie gegenüberliegende Fenster mehrmals täglich für ca. 2 bis maximal 5 Minuten.
    Wirkung: Der gewünschte Luftaustausch (und somit der Abtransport von Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf) erfolgt ohne nennenswerte Auskühlung der Wände. Die Schwitzwasserbildung auf den Glastafeln der Fenster wird minimiert.
  • Lassen Sie den Abluftventilator im Bad (wenn vorhanden) während des Badens und einige Zeit danach laufen. Die Filter müssen regelmäßig gewechselt werden.
  • Trocknen Sie Ihre Wäsche keinesfalls in der Wohnung!

Wir empfehlen die Verwendung eines geeigneten Thermohygrometers zur ständigen Überwachung der Raumluftbedingungen in der Wohnung.

Bitte achten Sie darauf, dass die Raumluft während der kalten Jahreszeit eine relative Luftfeuchtigkeit von weniger als 55 % aufweist. Gleichzeitig sollte die Raumtemperatur in keinem Raum 20°C unterschreiten. 

Versicherung

Da unsere Versicherungen nur Schäden am Haus decken empfehlen wir Ihnen dringend, eine Haushaltsversicherung abzuschließen.

Für das Haus besteht eine Bündelversicherung welche, neben der Versicherung gegen Brandschäden (Feuerversicherung), Leitungswasserschäden einschließlich Korrosionsschäden und der gesetzlichen Gebäude-Haftpflichtversicherung, auch eine Versicherung gegen Verstopfung- und Dichtungsschäden sowie eine Versicherung gegen Sturmschäden beinhaltet.

Das Mitglied stimmt dem Abschluss, der Erneuerung und der laufenden Adaptierung dieser Versicherungspolizze zu. Die Versicherungsprämie wird als Teil der Betriebskosten (§ 21 Abs 1 Z 4, 5 und 6 MRG) verrechnet und vermindert das Risiko erforderlicher Erhöhungen des Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrages im Schadensfall.

Tierhaltung

Für das Halten eines Tieres ist die Erlaubnis der Genossenschaft erforderlich.

Eine Genehmigung für das Halten von als gefährlich geltenden Tieren wird grundsätzlich nicht erteilt. 

Die Genossenschaft behält sich vor die erteilte Erlaubnis, wenn dies im Interesse der übrigen Bewohner des Hauses erforderlich ist, jederzeit zu widerrufen.

Müllentsorgung

Durch das getrennte Entsorgen des in Ihren Haushalten anfallenden Mülls helfen Sie, maßgeblich Betriebskosten zu sparen.

Als Hilfe zum Müllentsorgen dürfen wir nachfolgenden Leitfaden anbieten:

  • Bioabfälle (z.B. Gemüse- und Obstabfälle, Essensreste, Küchenpapier, etc.) werden ausschließlich in Biotonnen (Grüne Tonne) oder in die sonstig dafür bestimmten Behälter gegeben.
  • Speiseöl und Bratenfette kommen in den "Öli" und werden im nächstgelegenen Altstoffsammelzentrum entsorgt. 
  • Verpackungsmaterialien aus Kunststoffen (wenn ausdrücklich zugelassen auch aus Metallen) werden in die "Gelben Container" gegeben (in manchen Gemeinden werden anstelle der Container "Gelbe Säcke" an die Haushalte ausgegeben). 
  • Sonstige Verpackungsmaterialien aus Metallen im "Blauen Container" entsorgen.
  • Altpapier wird im "Roten Container" entsorgt (bitte Kartons zerlegen!).
  • Sondermüll (z.B. Medikamente, Öle, etc.) und Sperrmüll bringen Sie ins Altstoffsammelzentrum. 
  • Altglas wird in den Altglascontainer geworfen (getrennt nach Weiß- und Buntglas).
  • Nur Restmüll wird in den Restmüllcontainer gegeben!

Die in den Betriebskosten enthaltenen Gebühren entstehen ausschließlich durch die Entsorgung des Restmülls sowie des Bioabfalls (für die Entsorgung der Verpackungsmaterialien bezahlen Sie bereits mit dem Kauf der verpackten Ware!).

Feuerpolizeiliche Hinweise

Zu Ihrer Sicherheit halten Sie bitte Stiegenhäuser und Gänge stets frei von Abstellungen!

Gemäß den Bestimmungen des OÖ Feuerpolizeigesetzes sind in mehrgeschossigen Wohnanlagen die Stiegenhäuser und sonstige Aufschließungsgänge in der gesamten vorgegebenen baulichen Breite stets frei von jeglichen Abstellungen zu halten!